Landesverbandsherbsttagung mit Zuchtwarteschulung


in Wörrstadt am Sonntag, den 24.08.2014

 

Auf der Homepage des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Rheinland Pfalz steht:

 

Gegen 10.00 Uhr begrüßte der Landesvorsitzende Helmut Demler die Züchterfrauen und Züchter in der sehr gut besetzten Neubornhalle in Wörrstadt.

In Gedenken der kürzlich verstorbenen Bundesehrenmeister und Meister der rheinland-pfälzischen Rassegeflügelzucht erhoben sich die Anwesenden und verbrachten eine Schweigeminute.

Sodann informierte der Vorsitzende kurz über die derzeitige Verbandsarbeit und gab einiges Wissenswertes in Sachen Geflügelzucht bekannt.

 

Nach entsprechender Vorstellung übergab er das Mikrofon an Herrn Alfons Sagemüller von der Firma MSD Tiergesundheit.

Dieser referierte sodann ausführlich über die Impfmöglichkeiten beim Rassegeflügel.

Seinen Vortrag ergänzte er mit reichlich Bildmaterial; nähere Infos sind auch über das Internet

unter www.msd-tiergesundheit.de einsehbar.

Mit Dank und Applaus der Zuhörerschaft wurde Herr Sagemüller verabschiedet und der Landeszuchtwart Burkhard Itzerodt erläuterte die Aufgaben des nach seinem Dafürhalten wichtigsten Amtes unserer Organisation, nämlich das des Zuchtwartes im Ortsverein.

 

Jungtaubenkrankheit, ein derzeit immer aktuelles Thema der Taubenzüchter, beinhaltete der zweite Teil des Fachvortrages des Zuchtwartes.

Burkhard Itzerodt schilderte Krankheitsform und –Verlauf und ging auf Immunstärkung und Möglichkeiten der Behandlung bei Krankheitsausbruch ein.

Im Nu war die Zeit verflogen und es konnte ein sehr gutes und reichhaltiges Mittagessen eingenommen werden.

Lebendiges Geflügel ist nun mal das Salz in der Suppe!

 

So konnten die Tagungsteilnehmer frisch gestärkt das von den Zuchtfreunden aus Wörrstadt zur Verfügung gestellte Tiermaterial in Augenschein nehmen.

Hierzu wurden vier Gruppen gebildet und jeweils ein Preisrichter (Hans-Peter Biontino – Wassergeflügel -; Gerd Roth – Hühner -; Ralf Scheider – Zwerghühner – und Burkhard Itzerodt – Tauben -) gab über die jeweilige Rasse und den derzeitigen Zuchtstand Auskunft.

Auf positive und negative Entwicklung wurde im Einzelnen eingegangen und aus Sicht des Preisrichters erläutert und teilweise auch durch eine Handbewertung untermauert.

 

Nach einzelnen Züchtergesprächen klang ein interessanter Schulungstag aus und es bleibt nur der nochmalige Dank an die Referenten sowie die Zuchtfreunde aus Wörrstadt mit ihrem Vorsitzenden Karl-Heinz Kreis.

 

Text: Wolfgang Backe, Bilder: Dr. Kronenberger